DIE SCHNEEKÖNIGIN

von Manfred Gutenberg
nach einem Märchen von Hans-Christian Andersen

Harmonisch verläuft das Leben in einer kleinen Dachstube, in der Gerda mit ihrer Oma wohnt. Fast täglich kommt Kai zu Gerda. Sie spielen zusammen und hören Geschichten von der Oma, die wunderbar erzählen kann. Eines Tages verändert sich aber ihr Leben nach dem Besuch einer eleganten Dame. Sie möchte Kai überreden, zur Schneekönigin zu kommen. Bei ihr soll es für Kai die schönsten Dinge geben, die ein Junge in seinem Alter nur selten zu Gesicht bekommt. Doch Kai lehnt ab. Er möchte in der Dachstube bei Gerda und der Oma bleiben.

Kaum ist die Dame gegangen, bricht draußen ein Schneesturm aus. Das kleine Fenster wird vom Sturm aufgestoßen, Kai fliegt Schnee ins Auge. Unvermittelt sagt er, Gerda würde fürchterlich aussehen und auch die Oma sei eine alte verschrumpelte Tomate. Dann verschwindet er. Im Frühjahr begibt sich Gerda auf die Suche nach Kai. Gerda ahnt nicht, dass es eine lange, gefahrvolle und abenteuerliche Suche wird.

 

Das Theaterteam ---  die Bühnenmaler

Aufführungen im MuK

Samstag, 17. März 2012, um 17:00 Uhr PREMIERE

Sonntag, 18. März 2012, um 15:00 Uhr

Samstag, 24. März 2012, um 17:00 Uhr

Sonntag, 25. März 2012, um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr

Die Schneekönigin - Falzflyer zum downloaden

application/pdf schneekoenigin_flyer.pdf (1,6 MB)